DE
|
ENG
MENU
AUSSTELLUNGEN
KÜNSTLER
MESSEN/INTERNATIONAL
NEWS
PUBLIKATIONEN
GALERIE
ENGLISH
DEUTSCH
James Welling
James Welling
NEWS
BILDER
TEXTE
AUSSTELLUNGEN

Rüsselsheim/Germany: Der Duft der Bilder, group show, Opelvillen

19 SEP 2018 – 6 JAN 2019

Vienna/Austria: Stillleben. Eigensinn der Dinge, group show, Kunst Haus Wien

13 SEP 2018 – 17 FEB 2019

Texte in deutsch und englisch
JAMES WELLING, Kunstforum Wien, 5 MAI – 16 JUL 2017, Foto © Hannes Böck, Wien
 


JAMES WELLING Autograph, Einzelausstellung im Fotomuseum Winterthur, 20 NOV 2013 – 16 FEB 2014
 
James Welling
Geboren 1951 in Hartford, Connecticut, lebt und arbeitet in New York City, New York
 
James Welling studierte an der Carnegie Mellon University und an der University of Pittsburgh. Er graduierte zum Master am California Institute of the Arts in Valencia, Kalifornien. Welling war Professor am Bard College, Annandale-On-Hudson, New York, und am Massachusetts Institute of Technology, Boston, Massachusetts. Seit 1995 hat er eine Professur am Department of Art an der University of California, Los Angeles, inne, seit 2014 auch eine Gastprofessur an der Princeton University, New Jersey.
 
Seit mehr als vier Jahrzehnten untersucht James Welling das Medium der Fotografie auf ihre Bedingungen und bildernische Praxis hin. Sein Œuvre beruht auf komplexen analytischen und selbstreflexiven Prozessen und Herstellungsverfahren, der Zugriff ist häufig experimentell. Welling verwendet herkömmliche analoge oder digitale fotografische Methoden, mit oder ohne Kamera, oft auch in deren Kombination. Die darstellenden, quasi dokumentarischen Werkserien in der Tradition der klassischen Kunstfotografie entstehen parallel zu abstrakten Fotogrammen oder computergenerierten Arbeiten. Wellings Interesse gilt den Modulationen von Licht und Schatten sowie dem Faktor Zeit. Fotografie ist für ihn nie die direkte oder simple Aufzeichnung dessen, was man sieht, sondern wörtlich übersetzt „Lichtschrift“, eine Inschrift des Lichts, die er organisiert und auf ein Stück (chromogenes) Papier bringt.
 
James Welling nahm 1992 an der Documenta IX in Kassel und 2008 an der Whitney Biennale in New York teil. Das Wexner Center for the Arts, Columbus, Ohio, organisierte 2000 eine Retrospektive, weitere Stationen: Museum of Contemporary Art, Los Angeles, und Baltimore Museum of Art.
Gegenwärtig ist Wellings Werkschau, die zuvor im S.M.A.K. Gent gezeigt wurde, im Kunstforum Wien zu sehen.
 
Ausgewählte Einzelausstellungen: Brandywine River Museum, Chadds Ford, Pennsylvania (2015), Art Institute of Chicago (2014), Fotomuseum Winterthur (2013), Cincinnati Art Museum (2013), Hammer Museum, Los Angeles (2013),  Centro Galego de Arte Contemporánea, Santiago de Compostela (2013), The Wardsworth Atheneum Museum of Art, Hartford, Connecticut (2012), MK Gallery, Milton Keynes, Großbritannien (2012), Contemporary Art Gallery, Vancouver (2012), The Minneapolis Institute of Arts (2010), Hudson River Museum, Yonkers, New York (2006), Palais de Beaux-Arts, Brussels (2002), Sprengel Museum, Hannover (1999), Kunstmuseum Luzern (1998), Carnegie Museum of Art, Pittsburgh (1998), Kunstmuseum Wolfsburg (1994), Kunsthalle Bern (1990)
 
Ausgewählte Museumssammlungen: Centre Pompidou, Paris; Hammer Museum, Los Angeles; Kunstmuseum Wolfsburg; Los Angeles County Museum of Art; The Metropolitan Museum of Art, New York; Museum of Contemporary Art Chicago; Museum of Contemporary Art, Los Angeles; Museum of Fine Arts, Boston; The Museum of Modern Art, New York; Solomon R. Guggenheim Museum, New York; Tokyo Metropolitan Museum of Photography; Vancouver Art Gallery; Wadsworth Atheneum Museum of Art, Hartford, Connecticut; and the Whitney Museum of American Art, New York.
 
Galerie Ausstellungen
2018 Just So Stories 1978 I 2018

2017 JAMES WELLING Metamorph (LOGIN)

2008 JAMES WELLING

2003 JAMES WELLING

2001 Nature in Photography

1999 THOMAS STRUTH, HIROSHI SUGIMOTO, JAMES WELLING

1998 JAMES WELLING

1994 GAYLEN GERBER, ANGELA GRAUERHOLZ, JAMES WELLING

1989 JAMES WELLING

1987 Fotografien, Clegg & Guttman, Richard Price, James Welling, Heiner Blum
Webseite des Künstlers