Montierte Refrains, interferierende Niveaus, trial and (artistic) error – die Gangart des Medleys im amerikanischen Schlager empfand Theodor W. Adorno als zu unerträglich, um in seinen musiktheoretischen Schriften explizit darauf eingehen zu können.


Bereits in der englischen Renaissance erfreute sich die Praxis, eine Vielzahl musikalischer & Motive aus ihren Zusammenhängen in übergeordnete Kompositionen zu transferieren, größerer Beliebtheit. Mittels rhythmischer und harmonischer Modulation wurde hierbei versucht die unvermeidlichen Brüche zwischen den einzelnen Best-of-Teilen zu kitten.


Analog zur musikalischen Form des Medleys, jedoch visuell erfahrbar, führen Luisa Kasalicky und Siegfried Zaworka Fragmente älterer Werkgruppen zu neuen Arbeiten zusammen. In der Bildserie Medleys von Siegfried Zaworka beziehen sich rhythmische und harmonische Modulationen auf die Formalisierung von Bildelementen. Entnommen aus abgeschlossenen Serien von Malereien, Zeichnungen oder Druckgrafiken, werden sie zu quadratischen, emblematisch komprimierten Tafelbildern verbaut – wie die Arbeit Medley 17‘, die das formale Repertoire der installativen Malerei Funktionale (2017/19) beinhaltet.


Luisa Kasalickys Leinwand Tag bei Nacht basiert gleichfalls auf einer installativen Arbeit – jener aus Montageplastiken bestehenden Installation mit dem Titel Wovon sprechen wir? (2021). Ihrem an der Wand lehnenden, bildhaft-reflexiven und rechteckigem Pendant stellt Kasalicky die organischen Formen der ursprünglichen Installation, räumlich eingebettet in einer Vertiefung des Ausstellungsraumes, gegenüber. Am Rahmen des Bildes finden sich Hinweise zu Farbzusammenstellungen, handschriftlich im jeweiligen Farbton – das Subjektiv-Analytische dieser Farbuntersuchungen verschränkt sich mit der objektiveren Systematik von Bindemittel-, Pigment- und Firnisproben ausgemusterter Demonstrationstafeln der Akademie der bildenden Künste.


Ein Cutout mit dem Bildmotiv einer Palette, von Kasalicky und Zaworka tatsächlich als Palette benutzt, scheint sich zu empören: „Mal‘ doch mal weiter, oder die Farbe trocknet auf mir ein – zum Relief.“


— Siegfried Zaworka

Luisa Kasalicky

Aus der Serie: "Tag bei Nacht" 4, 2022
Gouache, Tempera, Öl auf Leinwand
200 x 190 cm

Luisa Kasalicky

Aus der Serie "Wovon sprechen wir?", 2021
Gips, Pigment und Farbe auf Holz und Botament
107 x 52 x 4 cm

Luisa Kasalicky

Montageplastik IIII, 2020
Putz, Holz, Stein, Farbe
88 x 68 x 6 cm

Luisa Kasalicky

Ohne Titel, 2022
Gips, Metall, Farbe auf Keramik
4-teilig, DM 27,5 cm

Luisa Kasalicky

Aus der Serie "Wovon sprechen wir?", 2021
Kalkputz, Pigment und Kalkfarbe auf Holz und Botament
164 x 55 x 4,5 cm

Siegfried Zaworka

Medley 17', 2022
Öl auf Leinwand
190 x 190 cm

Siegfried Zaworka

Aus der Serie „Kunstkabinett“, 2020
Öl auf Leinwand
153 x 175 cm

Siegfried Zaworka

Ohne Titel, 2022
Öl auf Leinwand
190 x 190 cm

Siegfried Zaworka

Interkranial, 2022
Öl auf Leinwand
45 x 45 cm

Inquire about presented or related artworks


Get in touch

---design and development by christian mueller---