DE
|
ENG
MENU
AUSSTELLUNGEN
KÜNSTLER
MESSEN/INTERNATIONAL
NEWS
PUBLIKATIONEN
GALERIE
ENGLISH
DEUTSCH
KULTUREN –
VERWANDTSCHAFTEN IN GEIST UND FORM
KULTUREN – <br> VERWANDTSCHAFTEN IN GEIST UND FORM
Aus dem Vorwort
Der Vergleich von Objekten alter Kulturen mit Kunstwerken unserer nächsten Vergangenheit und Gegenwart zählt zu den spannendsten, aber auch komplexesten Phänomenen des 20. Jahrhunderts und stellte natürlich für eine Galerie wie die unsere, die sich hauptsächlich mit Gegenwartskunst beschäftigt, eine besondere Herausforderung dar. Die Ausstellung „Kulturen - Verwandtschaften in Geist und Form", die vom 31. März bis zum 26. April 1990 stattfand, sowie das gleichnamige Internationale Kunstgespräch am 31. März und 1. April 1990 im Österreichischen Museum für angewandte Kunst, Wien waren ein Versuch, sich diesem Thema zu nähern, den wir im vorliegenden Band dokumentieren.
Neben den Affinitäten zur expressiven, figürlichen Skulptur der Naturvölker gibt es künstlerische Tendenzen, die sich aufgrund ihrer abstrakteren, meditativen Mentalität mehr für die sogenannten alten Hochkulturen interessieren. Es hat sich herausgestellt, daß bei dieser Art von Kunst, die sich auf eine elementare, reine Formensprache konzentriert, sich immer wieder bestimmte Analogien und Verwandtschaften – nicht nur in formaler, sondern auch in geistiger Hinsicht – zu bestimmten Aspekten unserer Kultur ergeben. Allerdings verlangen Vergleiche auf dieser Ebene ein konzentriertes Nachspüren des spirituellen Gehalts dieser Gemeinsamkeiten. Diesem künstlerischen Forschen nach Ähnlichkeiten liegt die Idee von einem gleichartigen, für alle Kulturen geltenden Formenkanon zugrunde, mit dem der Mensch seine Beziehung zur Welt und zu den anderen zu organisieren versucht. Dahinter verbirgt sich insgeheim meine durchaus idealistische Absicht, unserer kulturellen Situation, die von der Zersplitterung der Lebenszusammenhänge geprägt ist, die Idee eines über die Zeiten und Räume hinweg verbindenden Kunstverständ­nisses entgegenzusetzen.
 
Rosemarie Schwarzwälder

Mit Werken aus folgenden Regionen und Kulturen: Gansu Yangshao, Kykladen, Ban Chiang, Nazca, Tiahuanaco, Mimbres, Khmer, Casas Grandes, Jun Yao, Ding Yao, Chancay, Anasazi, Ayuddhya, Ming, Edo, Haida

Mit Werken folgender Künstler: Josef Albers, Carl Andre, Joseph Beuys, Helmut Federle, Ludwig Gosewitz, Johannes Itten, Donald Judd, On Kawara, Paul Klee, Franz Kline, František Kupka, Wolfgang Laib, Sol LeWitt, Richard Long, Brice Marden, Adnes Martin, Henri Michaux, Rune Mields, Barnett Newman, Karl Prantl, David Rabinowitch, Mark Tobey, David Tremlett
 
details
Herausgegeben von Galerie nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder, Wien 1991, Objektfotografie: Phillip Schönborn, grafische Gestaltung: Helmut Federle. Mit Texten von Mario Erdheim, Nicholas Fox Weber, Herbert Lachmayer, Adele Schloms, Christian F. Feest, Donald Judd, Gottfried Böhm, Veit Loers, 186 Seiten, 93 Schwarzweißabbildungen, ISBN ISBN 3-85042-052-3, EUR 21,00

Bestellung: assistenz@schwarzwaelder.at