DE
|
ENG
MENU
AUSSTELLUNGEN
KÜNSTLER
MESSEN/INTERNATIONAL
NEWS
PUBLIKATIONEN
GALERIE
ENGLISH
DEUTSCH
HELMUT FEDERLE
Nietzsche-Haus Sils Maria
HELMUT FEDERLE<br>Nietzsche-Haus Sils Maria HELMUT FEDERLE<br>Nietzsche-Haus Sils Maria
Klappentext
Nietzsche hat als Dichter und Denker das Bewusstsein der Relativierung aller Wahrneh­mungsmöglichkeiten und deren Überwindung in der absoluten Formulierung angestrebt. Helmut Federle ist als Maler auf der Suche nach der integren Autonomie von Bildlichkeit, was ihn zu einem bewusst reduzierten Einsatz der Mittel und damit zur Minimalisierung des zu Sehenden führt. Seine Kunst geht konzentriert den zeichenhaften Darstellungen mystischer und psychischer Projektionen nach, die er auf ihre archetypischen Formalisierungen hin vereinfacht und in ihren Symbolwerten ins Ästhetische überträgt. Seine Werke werden durch ihre Abstraktionskraft zu Katalysatoren der Selbstaufmerksamkeit des Betrachters, in der Vermittlung sinnlich-magischer und spiritueller Vorstellungsbereiche, in situativer Verbindung mit raum-zeitlichen Erfahrungen und deren Verdichtung im Objektiven.
Details
Herausgegeben vom Nietzsche-Haus, Sils-Maria, in Zusammenarbeit mit Galerie nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder, Wien. Grafische Gestaltung: Robert & Durrer, Zürich. Texte von Peter André Bloch und Jan Thorn-Prikker, Texte in Deutsch und Englisch. 64 Seiten, 23 Farb- und 5 Schwarzweiß-Abbildungen. Harteinband, Schutzumschlag.
Schwabe AG, Basel, ISBN 3-7965-2118-5, EUR 18,00
Vorzugsausgabe mit einem von Helmut Federle signierten und nummerierten Linolschnitt, herausgegeben von Peter Blum Edition, New York, Ed. 150
EUR 215,00

Bestellung: assistenz@schwarzwaelder.at